Artikel 1 / 1

Worms 2018. Heimatjahrbuch für die Stadt Worms

Worms 2018. Heimatjahrbuch für die Stadt Worms
Industriekultur

„Worms 2018“, das Heimatjahrbuch für die Stadt Worms, befasst sich in elf Kapiteln mit unterschiedlichsten Aspekten des städtischen Lebens. Die Beiträge Dutzender von Autorinnen und Autoren haben einen 256 Seiten starken, durchgehend farbig gestalteten Band mit elf Kapiteln entstehen lassen – ein Kaleidoskop an Themen, Texten, Interviews, Porträts, Glossen, Gedichten und Bildern.

Wie jedes Jahr befasst sich das Jahrbuch schwerpunktmäßig mit dem Kultursommerthema. 2018 lautet das Motto „Industriekultur“. Spätestens seit Gründung der großen Lederfabriken ist Worms eine Industriestadt mit Tradition, gleichzeitig aber auch fast schon immer eine Kulturstadt. Die Erinnerung an einst bedeutsame Unternehmen, an ihre Gründer und deren kulturelles Engagement sind bis heute sichtbar. Insofern ist das Thema für das Heimatjahrbuch ein besonders dankbares. So können die Leserinnen und Leser der neuen Ausgabe in der Geschichte von Unternehmen forschen und den Lebensläufen interessanter Personen nachspüren, aber auch erfahren, wann und wie die Elektrizität in Worms Einzug hielt.

Bei den Stadtteilportäts wird dieses Mal ein Blick nach Weinsheim geworfen. Das große Personenporträt ist dem langjährigen Theatertechniker Jörg Taeffner gewidmet. Eine Interviewreihe erzählt die bewegte Geschichte einiger „Brownies“, wie man die Kinder von Angehörigen der US-Streitkräfte und Einheimischen bezeichnete.

Beiträge zur Stadtgeschichte und zu kulturellen Ereignissen, zu Natur- und Umweltthemen und aus dem Sport fehlen ebenso wenig wie Artikel zu Luther: Unter anderem geben einige Wormserinnen und Wormser Auskunft über ihre Meinung zum Reformator und den Veranstaltungen des ausklingenden Jubiläumsjahres. 2018 wird aber auch des Endes des Ersten Weltkriegs gedacht, und so geht ein Beitrag auch der Frage nach, wie die „Grande guerre“ in der Partnerstadt Auxerre erlebt wurde. Eingeleitet wird der Band mit einer fotografischen Rückschau auf das vergangene Jahr.

Inhalt
Rudolf Uhrig: Jahresrückblick in Bildern
Ulrike Schäfer: Doerr & Reinhart
Albert Gieseler: Elektrifizierung von Worms
Volker Gallé: Das neue Worms
Margret Mundorf: Industrie, Kultur. Gründerkultur?
Margit Knab: Von L. A. Enzinger zu KHS
Volker Gallé: Hans Staudinger
Vera Panhoff-Papsch: Schiefertafelfabrik Pfeddersheim
Regina Urbach: Porträt Jörg Taeffner
Karl Schröding: Weinsheim
Michael Brocke: Belette-Pfeiler
Christian Mayer: 10 Jahre Domino / Szene9
Vera Panhoff-Papsch: Porträt Renate Böhm
Regina Urbach: Interview mit Geraldine Laprell
Arnulf Kaju Kienast: Der Luther-Kopf-Ring
Jörg Koch: Luther-Kult und -Kommerz
Achim Müller: Hohe Wellen um Luthers Bibel
Veronika Veerhoff: Mehr als die Großtat eines Mannes
Carlo und Sevim Gülten Riva: Die Wormser Brown GI Babies
Rolf Klingler und Gitta Spohr-Klingler: Musik in Abenheim
Theo Cronewitz: 20 Jahre Verein Ehrenamt für Worms
Tatjana Kühnle: Der Wormser Bahnhof
Hans-Dieter Graf: Die Geschichte der Misshandlung eines Juden in Rheindürkheim
Richard Roschy: Die ersten Schulen in Leiselheim, Pfiffligheim, Hochheim
Martina und Hans-Dieter Graf: Die Einweihung des Lutherdenkmals 1868 und die Amerikaner
Christian Lang: Der Totentanz von Ibersheim
Jutta Kling: Der Erste Weltkrieg in Auxerre
Manfred Kohler: Die Bande des Schreckens
Karl Ludwig Lehmann: Zweiter Weltkrieg und Schule in Worms
Michael Finzer: Merlot Rhythm with Rhythm’n’Blues
Uschi Freese: Gemälde von Herbert Selbert
Gerda Steger: Gedichte
Gerhard Hanke: EWR Hörsteine
Hartmut Schader: Amphibien in Worms
Gerd Reder: Bockkäfer in Worms
Udo Christiansen: Lössböschungen und Hohlwege in Worms
Christian Bub: 110 Jahre Wormatia-Stadion
Uwe Baatsch-Glaser: Tischtennis in Worms
Dominique Franck: 1. Judo Club Worms
Klaus Diehl: Handball in Worms
Klaus Diehl: 50 Jahre Fußball-Stadtmeisterschaft
Berthold Röth: Vorstellung Buch-Neuerscheinungen
 

252 Seiten

226 Farb- und Schwarzweißabbildungen

Broschur

1. Auflage 2017

Worms-Verlag

978-3-944380-81-0

Der Artikel ist in Vorbereitung und erscheint am 8. Dezember 2017. Jetzt schon bestellen!
Artikel 1 / 1